Mit Bus und Bahn in die Rad- und Wandersaison

Vom 1. Mai bis zum 3. Oktober können Rad- und Wandertouren wieder mit Fahrradbussen und mit der Bahn kombiniert werden. Vom Almetal bis zum Safaripark Stukenbrock gibt es für Radfahrer und Wanderer aller Altersgruppen etwas zu entdecken. In diesem Jahr werden insgesamt fünf Fahrradbuslinien angeboten:

LINIE R20 „EMSQUELLEN-LINIE“
Paderborn – Stukenbrock

LINIE R51 „BÄDER-LINIE“
Paderborn – Bad Lippspringe – Horn

LINIE S60 „ALMETAL-LINIE“
Paderborn – Büren

LINIE R82 „KLOSTER_LINIE“
Paderborn – Lichtenau

LINIE S60 „ALMETAL-LINIE“
Paderborn – Büren

Die Busse bieten Platz für 20 Räder, eine Ausnahme bildet die Wisentlinie, hier können die Räder mit in den Bus genommen werden, bis zu acht Drahtesel finden hier Platz. Unterwegs können die Fahrgäste an verschiedenen Haltestellen ihre Räder abladen und die Fahrt nach Belieben mit eigener Muskelkraft fortsetzen. Auch ­einige Höhenmeter können so bequem überbrückt werden. Die Fahrradbuslinien werden zusammen mit einigen Bahnlinien sowie vielen Tourentipps und Sehens­würdigkeiten in der Broschüre „Freizeit!Verkehr 2019“ vorgestellt.

In den Fahrradbus-Anhängern kann man die Räder kostenlos mitnehmen. Fahrradgruppen sollten frühzeitig die Plätze telefonisch in der Kundeninformation mobithek direkt neben dem Paderborner Hauptbahnhof oder unter 05251 / 29 30 400 reservieren, da nur eine begrenzte Anzahl von Fahrrädern transportiert werden kann. In allen Fahrradbussen dürfen natürlich auch Ausflügler ohne Rad Platz nehmen.

Auch in den Nahverkehrszügen können Fahrräder mitgenommen werden. Anders als bei den Fahrradbussen ist hier die Mitnahme von Fahrrädern nicht kostenlos. Es werden Zusatzkarten benötigt. Die Fahrräder können im Mehrzweckabteil sicher abgestellt werden. Generell wird vor der Mitnahme von Fahrrädern im Zug eine Reservierung empfohlen. Weitere Informationen hierzu bietet das jeweilige Bahn-Unternehmen.

Die Broschüren liegen ab Ende April in den nph-Centern in den Rathäusern oder Tourist-Informationen der Städte und Gemeinden in den Kreisen Paderborn und Höxter sowie bei den Verkehrsunternehmen zur kosten­losen Mitnahme aus.

Alle Informationen zum Freizeit!Verkehr können ebenfalls im Internet unter www.fahr-mit.de nachgelesen werden. Hier gibt es neben den einzelnen Tourentipps der Broschüre ab Ende April auch die Fahrpläne als pdf-Dateien zum Herunterladen.