Westfälische Kartoffelsuppe

Die beliebte Knolle in ein herbstliches Gericht verwandelt

Zutaten für 4 Personen:
700 g Kartoffeln, 60 g Knollensellerie, 250 g Möhren, 1 Zwiebel,
1–2 Lorbeerblätter, 1–2 Gewürznelken, 40 g Butter, 1 ½ l Gemüsebrühe, 200 g Lauch,
125 ml Sahne, Salz, Pfeffer, Majoran, Muskatnuss zum Abschmecken

Zubereitung:
Kartoffeln, Möhren und Knollensellerie waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. 40 g Butter in einem Topf zerlassen und die Sellerie- und Möhrenwürfel darin andünsten. Die Zwiebel abziehen und mit dem Lorbeerblatt und der Gewürznelke spicken. Die Kartoffelwürfel und die gespickte Zwiebel mit in den Topf geben. 1 ½ Liter Gemüsebrühe hinzugeben und zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Für die Lauchscheiben die Außenblätter, das Wurzelende und das Grün des Lauches entfernen. Die Stange längs halbieren, gründlich waschen, abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Lauchscheiben mit zur Suppe geben und ca. 10 Minuten weiter kochen lassen. Die gespickte Zwiebel entfernen. Etwa ein Drittel der Kartoffelsuppe pürieren und mit der Sahne verrühren. Die Suppe mit Salz, Pfeffer, Majoran und Muskatnuss abschmecken.

Tipp:
Als Einlage eignen sich Mettenden, ­Räucherlachs oder Pfifferlinge.

(Quelle: Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen)

Menü schließen
Nach oben