Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe

Überall in der Region gibt es grüne Schatzkammern mit bezaubernder Grüngestaltung, kulturhistorischen Parkanlagen bis hin zu nachhaltigen und innovativen Gartenkonzepten. Am 11. Und 12. Juni lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) zum zehnten Mal ein, die Vielfalt und den Reichtum der regionalen Garten- und Parklandschaft am „Tag der Gärten und Parks in Westfalen-Lippe“ zu erkunden – und dies bereits zum zehnten Mal. Zur Jubiläumsausgabe erwartet die Besucher in gut 160 privaten Gärten und öffentlich zugängliche Garten- und Parkanlagen aus der Region ein buntes Programm. 

Besonders private Gärten, die nur an wenigen Tagen im Jahr ihre Pforten öffnen, haben durch die Initiative des LWL die Chance, regional und überregional wahrgenommen zu werden. Dabei wird den Gästen in den Gärten und Parks einiges geboten: Viele Anlagen bieten besondere Führungen und Veranstaltungen zu spannenden Themen an. Neben der Garten- und Parkkultur selbst stehen dabei auch Inhalte wie der Natur- und Artenschutz, die Denkmalpflege oder auch das ehrenamtliche Engagement auf dem Programm.

„Ob üppige Blütenpracht, heilende Klosterpflanzen, Mehrgenerationengärten oder Biologische Stationen – die Garten- und Parklandschaft in der Region ist vielfältig wie sonst nirgends“, betont Dr. Yasmine Freigang, Referatsleiterin in der LWL-Kulturabteilung.

Neben den vielen Privatgärten gibt es in Westfalen-Lippe über 600 kulturell herausragende Gärten und Parks, von denen etwa die Hälfte ganzjährig für Besucher geöffnet ist. Gartenkultur ist ein wesentlicher Teil der Identität der Region. Die Website www.gaerten-in-westfalen.de bietet zu über 100 ausgewählten Gärten und Parks umfassende Informationen. Dort gibt es auch alles Wissenwerte zum Programm sowie den teilnehmenden Grünanlagen am  „Tag der Gärten und Parks“.

Am zweiten Juniwochenende öffnen die Gärten und Parks in Westfalen zum zehnten Mal gemeinsam. Bild: LWL

Einer der Höhepunkte im Maximilian-Park in Hamm ist der Piet-Oudolf-Garten. Foto: Frank-Bruse

Der Garten von Hans-Werner und Gabi Twelsiek in Löhne (Kreis Herford) ist ein wunderbares Stück Gartenkultur in Westfalen-Lippe. Foto: Hans-Werner und Gabi Twelsiek

Menü schließen
Nach oben

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Datenschutzbestimmungen.

Privacy Settings saved!
Datenschutzhinweis

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Treffen Sie hier Ihre persönliche Präferenz:

Diese Cookies werden genutzt, um Funktionen der Website zuzulassen, die Ihnen eine auf Ihre Interessen zugeschnittene Nutzung ermöglichen. Des Weiteren hilft uns die Analyse des Nutzerverhaltens ebenfalls, die Qualität unserer Webseite zu verbessern.

Diese Cookies werden genutzt, um Funktionen der Website zuzulassen, die Ihnen eine auf Ihre Interessen zugeschnittene Nutzung ermöglichen. Des Weiteren hilft uns die Analyse des Nutzerverhaltens ebenfalls, die Qualität unserer Webseite zu verbessern.
  • _ga
  • _gid
  • _gat

Alle ablehnen
Alle akzeptieren