NRW –

ein Land mit Superlativen

In Nordrhein-Westfalen kann man sich überall auf die Jagd nach Superlativen machen. Ganz nah, quasi vor der Haustüre gibt es viel Rekordverdächtiges zu entdecken, auch im Bereich des NWL. Manches davon ist sogar einmalig in Europa.

Tierisch

Das Münsterland ist jedem Pferdeliebhaber ein Begriff. Nahe Dülmen im Merfelder Bruch leben auf ihren angestammten Weideflächen die Dülmener Wildpferde. Die Herde von etwa 300 bis 400 Tieren, die weitgehend sich selbst überlassen bleibt, gilt als letzte Wildpferdeherde Europas. Die älteste Pferderasse Deutschlands ist in Detmold zu sehen. Hier gibt es nicht nur das bundesweit größte Freilichtmuseum, hier grasen auf den Weiden des Areals auch die seltenen Senner Pferde, eine seit über 850 Jahren existierenden Rasse.

www.wildpferde.de
www.lwl-freilichtmuseum-detmold.de

Anreise:
 RE 82, RB 72 Bf. Detmold,
 Bus 701, 703, 782 bis „Freilichtmuseum“

Wer das größte Landsäugetier Europas in freier Wildbahn erleben möchte, kann dies rund um Bad Berleburg tun. Mitten in der grünen Mittelgebirgslandschaft zwischen Aue-Wingeshausen und Schmallenberg-Jagdhaus leben freie Wisente. In der Wisent Wildnis am Rothaarsteig können die mächtigen Tiere hautnah erlebt werden.

www.wisent-welt.de

Wem Wisente nicht exotisch genug sind, der sollte einen Abstecher ins Zwillbrocker Venn bei Vreden machen. Dort ist die nördlichste Flamingo-Kolonie Europas beheimatet. Die etwa 40 bis 50 Tiere sind zwischen April und Juli zumeist an den flachen Ufern der Inseln zu beobachten. Die Flamingos verbringen im Venn nicht nur die Sommermonate, sondern brüten hier auch. Neben den Flamingos haben im Sommer im Zwillbrocker Venn auch etwa 10.000 Lachmöwen ihr Zuhause. Die Bewohner der größten binnenländischen Kolonie Deutschlands machen schon von Weitem lautstark auf sich aufmerksam.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.bszwillbrock.de

Wasser

Flüsse gibt es in Deutschland viele. Doch der kürzeste aller ist in Ostwestfalen. Nur vier Kilometer lang ist die Pader, die zunächst durch Paderborn fließt, bevor sie in die Lippe mündet. Die Pader speist sich aus über 200 Quellen, aus denen durchschnittlich rund 5.000 Liter Wasser pro Sekunde hervorsprudeln. Damit gehören sie zu den stärksten Quellen Deutschlands.

www.paderborn.de

Anreise:
 Paderborn

Versteckt im Wald nahe dem Ortsteil Wasserfall in Bestwig befindet sich der höchste natürliche Wasserfall Nordrhein-Westfalens: die Plästerlegge. Etwa 20 Meter fällt das Wasser fast senkrecht über einen Felsvorsprung und fließt dann nach etwa 500 Metern als Sturzbach in die Elpe, die bei Ostwig in die Ruhr mündet. Allerdings ist der Wasserfall nur bei sehr feuchtem Wetter in voller „Funktion“ zu bewundern ist. Nach längeren trockenen Phasen kann der Wasserfall trocken fallen. Der Weg zur Plästerlegge lässt sich wunderbar mit einer Wanderung verbinden, denn der Wasserfall ist nur zu Fuß zu erreichen.

Anreise:
 RE 17, RE 57 Bf. Bestwig,
 Bus R72 bis Wasserfall, Schule

Historisches

Ein Highlight nicht nur für Eisenbahnfans ist der Eisenbahnviadukt bei Altenbeken, der mehr als nur eine Eisenbahnbrücke ist. Das 1853 eingeweihte Bauwerk, das über 24 Rundbögen verfügt, überspannt mit 482 Metern Länge und 35 Metern Höhe das Tal der Beke. Der Eisenbahnviadukt, der sich auch im Wappen der Gemeinde Altenbeken wiederfindet, ist damit die größte steinerne Eisenbahnbrücke Europas.

Anreise:
 Altenbeken

Weitblick

Auf dem Kahlen Asten, der mit seinen 842 Metern nach dem Langenberg der zweitgrößte der 2.711 Berge im Sauerland ist, steht der Astenturm, der noch ein paar Meter weiter in den Himmel ragt und ist somit der höchstgelegenste Aussichtspunkt in NRW.

Anreise:
 RE 57 Bf. Winterberg,
 Bus S40 bis Winterberg, Nordhang dann TaxiBus T40
 oder Fußweg (Rothaarsteig)

(Der TaxiBus fährt nur nach Voranmeldung. Bitte bestellen Sie mind. 30 Min. vor der Abfahrt unter Tel. 0 800 3 50 40 31) 

Die Warburger Börde ist eine relativ ebene, baumlose und fruchtbare Landschaft. Doch in der Nähe von Warburg gibt es eine Erhebung, die alles überragt: der Desenberg. Der 150 Meter hohe Berg, auf dem eine Burgruine trohnt, ist eine geografi sche Seltenheit in diesen Breiten. Der Desenberg ist nämlich vulkanischen Ursprungs. Es handelt sich zwar nicht um einen echten Vulkan, sondern um einen Basaltschlot, der die Erdoberfläche nie durchbrochen hat. Dennoch ist der Desenberg der nördlichste Ausläufer vulkanischer Aktivitäten in Deutschland. Die markante Erscheinung des kegelförmigen Berges, der sich über Millionen von Jahren herausgebildet hat, faszinierte die Menschen schon immer. Nicht zuletzt wegen der fantastischen Aussichten, die Ihnen der Gipfel des Berges bietet.

Anreise:
 RE 11, RE 17, RB 89 Bf. Warburg, dann Wanderung zum Desenberg

Vor 2000 Jahren hat der Cheruskerfürst Arminius im Teutoburger Wald ein großes römisches Heer des Feldherren Quinctilius Varus vernichtend geschlagen. 1900 Jahre später, im 19. Jahrhundert, galt dieses historische Ereignis als Gründungsmythos der Deutschen Nation. Bekanntestes Symbol dieses Mythos ist das Hermannsdenkmal, das die gesamte Region überragt. Jährlich besuchen mehr als eine Millionen Menschen das Monument, das mit einer Figurhöhe von 26,57 Metern und der Gesamthöhe von 53,46 Metern die höchste Statue Deutschlands ist. Bei einer Denkmalbesteigung eröffnet sich ein beeindruckender Panoramablick über das Lipperland bis zur Weser.

www.hermannsdenkmal.de

Anreise:
 RE 82, RB 72 Bf. Detmold,
 Bus 792 (Touristiklinie) samstags, sonntags und feiertags bis Hermannsdenkmal
 oder Bus 703/704 bis Hidessen, dann Wanderung zum Denkmal

Menü schließen
Nach oben

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Datenschutzbestimmungen.

Privacy Settings saved!
Datenschutzhinweis

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Treffen Sie hier Ihre persönliche Präferenz:

Diese Cookies werden genutzt, um Funktionen der Website zuzulassen, die Ihnen eine auf Ihre Interessen zugeschnittene Nutzung ermöglichen. Des Weiteren hilft uns die Analyse des Nutzerverhaltens ebenfalls, die Qualität unserer Webseite zu verbessern.

Diese Cookies werden genutzt, um Funktionen der Website zuzulassen, die Ihnen eine auf Ihre Interessen zugeschnittene Nutzung ermöglichen. Des Weiteren hilft uns die Analyse des Nutzerverhaltens ebenfalls, die Qualität unserer Webseite zu verbessern.
  • _ga
  • _gid
  • _gat

Alle ablehnen
Alle akzeptieren