Für Fahrgäste in Westfallen-Lippe

// NWL Erleben

Einkochen. Einmachen. Wie war das nochmal?

Selbst gekocht schmeckt meist am Besten. Doch wenn es schnell gehen muss, ist der Griff nach fertigen ­Suppen oder Soßen eine große Zeitersparnis. Dank Einkochen kann man viele Lieblingsgerichte oder zumindest die Basis dafür mindestens 6–12 Monate haltbar machen.

 

Beim Einkochen werden die Zutaten direkt ins Glas gegeben und verschlossen 1–2 Stunden in einem Topf mit Wasser gekocht. Beim Abkühlen ­bildet sich ein Vakuum. Deckel mit Gummiring halten dann ohne Klammern fest und bei Schraub­deckeln hat sich die Mitte des Deckels nach innen gezogen. Sollte sich der Deckel vor dem Verzehr von alleine lösen, ist der Inhalt wahrscheinlich nicht mehr genießbar.

 

Beim Einmachen wird die fertig gekochte Speise in ein vorgewärmtes Schraubglas gefüllt und das verschlossene Glas zum Abkühlen auf den Kopf gedreht. So bildet sich ebenfalls ein Vakuum. Diese Variante macht die Lebensmittel allerdings nicht so haltbar wie das Einkochen. Lediglich für Marmeladen oder Gelees ist sie gut geeignet, da durch den Zucker das Obst zusätzlich konserviert wird.

 

Für beide Varianten ist die Hygiene wichtig: Gläser und Deckel müssen vorm Befüllen desinfiziert werden und die Zutaten müssen in einem einwandfreien Zustand sein.

 

Besonders bei Gerichten mit Milchprodukten aber auch bei mit Mehl abgebundenen Speisen ist Vorsicht geboten. Wenn möglich sollten diese Bestandteile erst beim Erwärmen vor dem Verzehr beigefügt werden.

 

Weitere Tipps, Rezepte und Materialempfehlungen rund ums Einkochen gibt es auf www.einkochhelden.de

Eislaufen – Wintersport für jedes Wetter

Egal, ob draußen Schnee liegt oder die Sonne für frühlingshafte Temperaturen sorgt: Eislaufen kann man in vielen Eissporthallen in der Region von Oktober bis April. Es ist die perfekte Kombination aus Sport und Vergnügen für die ganze Familie. Wenn man jedoch nicht von klein auf gelernt hat, über das Eis zu gleiten, benötigt man etwas Geduld und eine gewisse Frus­trationstoleranz. Wer längere Zeit gleichmäßig seine Bahnen ziehen kann, stärkt Herz und Kreislauf, verbrennt etwas Fett und stärkt die Muskeln an Po und Oberschenkel. Außerdem werden der Gleichgewichtssinn, die Körperbeherrschung und die Koordination geschult. In den Eissporthallen können Schlittschuhe ausgeliehen werden, so dass Sie für wenig Geld den Wintersport testen können. Ziehen Sie sich warm genug an und denken Sie vor allem an schützende Handschuhe. Kinder können zusätzlich einen Fahrradhelm tragen.

 

Wer am Schlittschuhlaufen gefallen gefunden hat, für den bieten zahlreiche Vereine die Möglichkeit, den Sport professionell auszuüben: als Eiskunstlaufen, Eistanzen, Eisschnelllaufen oder auch Eishockey. Und wer lieber auf ganzem Fuß als nur auf Kufen steht, der kann z. B. in Soest oder Dortmund auch Eisstockschießen.

 

Unterm Sternenhimmel in Münster liegen

Bei angenehmen Temperaturen können Sie in bequemen Armlehnsesseln im Planetarium Münster ganzjährig die Sterne betrachten. Das 1981 eröffnete Großplanetarium besitzt einen Kuppeldurchmesser von 20 Metern und die schärfste digitale Bildauflösung in Deutschland. Da im Planetarium keine Liveübertragung stattfindet, ist die Sicht auf den naturgetreu nachgebildeten Sternenhimmel jederzeit einwandfrei. Die Bewegungen von ­Sonne, Mond und Gestirnen lassen sich im Zeitraffer verfolgen, sodass die Geschehnisse vieler Tage oder gar Jahre in wenigen Minuten ablaufen und leicht begreifbar werden. Der Besucher des Planetariums erlebt ferne Sternennebel und ­Galaxien wie durch ein Raumschifffenster aus nächster Nähe.

 

Jeden Tag gibt es ganz unterschiedliche Vorführungen für Kinder und Erwachsene. Machen Sie eine Zeitreise vom Urknall bis zum Menschen oder erleben Sie den Sternenglanz zur Weihnachtszeit über Münster. Neben astronomischen Vorführungen gibt es zahlreiche weitere Veranstaltungen wie Musikshows mit Tabaluga oder rund um Queen, Vorträge über den Mond oder Theater ­unterm Sternenhimmel. Freuen Sie sich darauf, wenn es heißt: Licht aus – Sterne an!

 

Das aktuelle Programm finden Sie unter www.lwl-planetarium-muenster.de

 

Hauptbahnhof Münster,  Linie 14 bis End­station Zoo/Naturkundemuseum

 

 

Für Fahrgäste in Westfallen-Lippe

Ob Ausflugstipps fürs ­Fernweh, spannende Inter­views mit Prominenten, unterhaltende Lifestyle-Geschichten oder hilfreiche Ratgeber­artikel – die EXTRAZEIT bietet Inhalte für jeden Geschmack.

 

Wenn Sie mehr erfahren möchten, Wünsche und ­Vorschläge für spannende Themen ­haben oder vielleicht ein besonders lohnendes Freizeitziel kennen, dann schreiben Sie uns gerne per ­E-Mail an redaktion@extrazeit-magazin.de oder besuchen Sie unsere Website unter www.extrazeit-magazin.de.

©EXTRAZEIT 2017, alle Rechte vorbehalten
Herausgeber: Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) · Friedrich-Ebert-Straße 19 · 59425 Unna

info@nwl-info.de · www.nwl-info.de