Für Fahrgäste in Westfallen-Lippe

// NWL Entdecken

Silvester im Theater

Traditionell stehen zu Silvester Raclette oder Fondue auf dem Programm. Auch ein Dinner-Menü in einer schicken Location zu genießen oder zu einer großen Silvesterparty zu gehen sind sehr beliebt. Aber waren Sie schon einmal Silvester im Theater? Die Stücke sorgen für Unterhaltung und einige Theater bieten zum Jahreswechsel ein spezielles Rahmenprogramm an. Außerdem sind die Theater gut an Bus und Bahn angebunden, so dass Sie im neuen Jahr sicher nach Hause kommen. Entdecken Sie das vielfältige Programm, das die Theater in Westfalen zu Silvester 2017 anbieten:

 

Stadttheater Bielefeld

17:00 + 21:00 Uhr: „Hochzeit mit Hindernissen“ – Ein überdrehtes Musical in Anlehnung an die erfolgreiche Broadway-Produktion „The Drowsy Chaperone“.

Special: Nach der Spätvorstellung Tanz mit Live-Musik. Die Eintrittskarte gilt zwei Stunden vor und nach der Veranstaltung im Raum Bielefeld als Fahrkarte für die Verkehrsmittel von moBiel.

 

www.theater-bielefeld.de

Bielefeld Hbf, 15 Min. oder  Linien 1, 2, 3 oder 4 bis „Rathaus“

Landestheater Detmold

18:30 + 22:30 Uhr: „Comedian Harmonists in Concert“ – Eine Hommage an die erste Boygroup der Welt.

Special: Bei der Spätvorstellung sprühen die Funken und die Gäste werden auf das erste Glas Sekt eingeladen.

 

www.landestheater-detmold.de

Bf Detmold, 10 Min.

theater Hagen

15:00 + 19:30 Uhr: „Frau Luna“ – Erste Berliner Operette mit skurriler Situationskomik und schlagfertigem Wortwitz.

 

www.theaterhagen.de

Hagen Hbf, 10 Min.

StadtTheater Minden

20:00 Uhr: „Gogol & Mäx | Concerto Humoroso – Das Geburtstagskonzert“ –Klassische Musik, bei der man sich vor Lachen und Staunen kaum auf den Stühlen halten kann.

Special: Im Theatercafé aufs neue Jahr anstoßen.

 

www.stadttheater-minden.de

 Bf Minden (Westf.), 20 Min. oder  Linie 2004 bis Endstation „Minden (Westf.) ZOB“

 

Theater Herford

20:00 Uhr: „Die Aristokraten – Winter Circus Wonderland“ – Fröhliches Chaos, gelungene Artistik, Überraschung und Opulenz für die ganze Familie.

 

www.theater.herford.de

Bf Herford, 15 Min.

 

Theater Münster

15:00 und 19:00 Uhr: „Die Csardasfürstin“ – Die Operette von Emmerich Kálmáns ist eine Zeitreise in das k.u.k. Budapest vor knapp einhundert Jahren.

Special: 17 und 22 Uhr Silvesterbuffet im Kleinen Haus, 22 Uhr Partynacht im Foyer.

 

www.theater-muenster.com

Hbf Münster, 20 Min. oder

Linie 6 bis „Theater Münster“

Apollo-Theater Siegen

19:00 und 22:00 Uhr: „Buddy – The Buddy Holly Story“ – Eine Hommage an den großen Helden des Rock ’n’ Roll.

Special: Silvesterparty mit DJ und heißer Musik im Apollo-Foyer.

 

www.apollosiegen.de

Siegen Hbf, 5 Min.

 

Gassi gehen der besonderen Art

Sind Sie schon einmal mit einem ­Lama oder Alpaka spazieren ­gegangen? Die Tiere strahlen ­eine gewisse Ruhe aus und beruhigen Körper und Seele. Sie sind daher die idealen Begleiter, um richtig abzuschalten. Alpakas sind die kleinen Verwandten von ­Lamas und beide gehören zu den Neuweltkameliden. In ­Peru, wo ca. 80 Prozent des weltweiten Alpaka-Bestandes leben, werden sie wegen ihrer besonders wärmenden Wolle gezüchtet.

 

Wenn Sie die Tiere näher kennen lernen möchten, können Sie z. B. in Lienen

(www.alpakas-am-teuto.de), Arnsberg (www.ennerthof.de) oder Lennestadt (www.alpaka-trekking.de) Touren buchen. Dabei gehen Sie zu Beginn auf Tuchfühlung mit den kuscheligen Tieren und werden sich beim Blick in die großen dunklen Augen direkt entspannen. Nach einer ­kurzen Einweisung machen Sie mit dem Alpaka oder Lama für 1–2 Stunden eine geführte Tour.  Einige Anbieter kombinieren den Ausflug mit einem Picknick. Auf Grund des gemächlichen Tempos der Tiere sind die Touren auch ideal für Kinder und Senioren geeignet und ganzjährig ein ganz besonderes Erlebnis. So lange Sie die Tiere nicht ärgern, brauchen Sie auch keine Angst zu haben, angespuckt zu werden.

 

Alle Vielbeschäftigten können Ihren persönlichen (Bio-)Wunschbaum aus Lippstadt auf www.mein-nordmann.de sogar online aussuchen und liefern lassen. Er wird nach dem Kauf frisch geschlagen.

 

O Tannenbaum… wie grün sind deine Blätter

Besonders schön ist der Anblick des geschmückten Weihnachtsbaums, wenn er saftig grün strahlt und auch der gewünschten Form und Größe entspricht. Daher gibt es immer mehr Möglichkeiten, den Weihnachtsbaum direkt auf dem Feld auszusuchen und selbst zu schlagen. Diese Aktion ist für die ganze Familie eine tolle Einstimmung auf das Fest, zumal die Anbieter den Ausflug häufig noch mit Leckereien, Lagerfeuern und Kinderprogramm versüßen. Sie können sicher sein, dass Ihr Bäumchen frisch ist und unterstützen nebenbei noch die lokalen Anbieter. Da die Bäume meist zu groß für den Transport in Bus und Bahn sind, ­bieten einige Händler einen Lieferservice bis zur Haustür an. Wir verraten Ihnen ein paar Orte in Westfalen-Lippe, an ­denen Sie sich Ihren persönlichen Weihnachtsbaum aussuchen können. Die Öffnungszeiten für 2017 finden Sie online:

Event-tipps

Weihnachts-Fackelschwimmen

16.12., 18 Uhr, Ufer der Lippe in Lünen

 

Bereits zum 34. Mal treffen sich rund 150 Taucherinnen und Taucher, um mutig in das eiskalte Wasser der Lippe zu steigen. ­Passend zum Motto „Eine Weihnachtsgeschichte …“ geleiten sie die phantasievoll gestalteten und beleuchteten Flöße der ­verschiedenen Vereine und Gruppen mit ­Fackeln auf ihrer Fahrt durch die Innenstadt. Die schönste Idee wird bei der anschließenden Party prämiert.

www.tsc-luenen.de

 

Hauptbahnhof Lünen, 10 Min.

Altstädter Weihnachtsmarkt

16. – 17.12., Am Markt Warburg

 

Besucher des ehrenamtlich für den ­guten Zweck organisierten Weihnachtsmarktes können mit einer Pferdekutsche die Altstadt erkunden. Oder sie schlendern entlang der ca. 30 Buden, umrahmt von Fachwerkhäusern, und gönnen sich eine der angebotenen ­Leckereien.

www.alle-jahre-wieder.de

 

Bahnhof Warburg,  20 Min.

Vom Warburger Bahnhof aus können Sie die Linien W1, W2 oder W4 zum Weihnachtsmarkt in Warburg nehmen.

Weihnachtsmarkt Paderborn

27.11. – 23.12., Innenstadt Paderborn

 

Wenn der große Weihnachtsbaum auf dem Rathausplatz steht, Glühwein an den zahlreichen Buden ausgeschenkt und das Rathaus sowie der Turm des Doms in ein warmes Licht gehüllt werden, dann ist Weihnachtsmarkt in Paderborn. Einzig­artig ist auch die Sternen-Gasse, in der sechs Meter große Sterne über den Köpfen den Weg vom Dom zum Rathaus leuchten.

www.paderborn.de

 

Hauptbahnhof Paderborn, 10 Min.

MuseumsAdvent

08. –10.12., Freilichtmuseum ­Detmold

 

Posaunenklänge, Märchenerzähler, Mitmachprogramme, Puppentheater, nach historischen Vorbildern eingerichtete Weihnachtsstuben und Handwerksvorführungen erwarten Sie in den historischen Häusern des Paderborner Dorfes. Rund um den Dorfteich sind 30 Adventsbuden aufgebaut, in denen Handwerker, Künstler und Kunsthandwerker ihre Waren präsentieren.

www.freilichtmuseum-detmold.de

 

Bahnhof Detmold, Linie 701 Richtung Berlebeck bis „Detmold, Freilichtmuseum“, ca. 20 Min.

 

BMW IBSF Weltcup Bob & Skeleton

08. –10.12., VELTINS-EisArena Winterberg

 

Mit Spannung wird der Besuch der weltbesten Bobpiloten/­innen und Skeletonis erwartet. Wer qualifiziert sich für die olympischen Winterspiele 2018? Wer fährt sich in die Favoritenrolle? Wer ist der oder die Schnellste in Winterberg? Fiebern Sie am Eiskanal mit, wenn die Sportler mit bis zu 130 km/h an ­Ihnen vorbei sausen und ­genießen Sie die einzigartige Stimmung vor Ort.

www.veltins-eisarena.de

 

Bahnhof Winterberg (Westf), Linien S 40 Richtung Grafschaft, Linie R 28 Richtung Bad Berleburg, ca. 10 Min.

NRW ist das Bürgerbus-Land Nr. 1

Am 4. März 1985 konnte der erste Bürgerbus Heek/Legden als Pilotprojekt des Landes Nordrhein-Westfalen seinen Betrieb aufnehmen. Mittlerweile gibt es in NRW insgesamt 133 Bürgerbus-Vereine mit rund 1,2 Mio. Fahrgästen pro Jahr. Die Bürgerbusse ergänzen den regulären Linienverkehr in Bereichen, die mit großen Bussen fahrtechnisch nicht erreicht oder aus wirtschaftlichen Gründen nicht erschlossen werden können. Damit binden sie kleine Ortschaften und Wohngebiete an Supermärkte, Apotheken, Rathäuser oder den regulären Nahverkehr an. Die Kleinbusse mit acht Fahrplätzen werden von ehrenamtlichen Fahrern gefahren, haben einen richtigen Fahrplan und eigene Haltestellen. Sie stellen die Mobilität vieler Menschen sicher. Je nach Konzept und Finanzierung des Bürgerbusses können Sie mit den regulären Tickets des WestfalenTarifs fahren z. B. in Meschede. Andere Vereine bieten eigene Fahrscheine an oder haben, wie in Arnsberg, ein spezielles System entwickelt. Hier kauft der Fahrgast eine Arnsberg-Card, die in Kombination mit Talern als Fahrkarte dient. Die Taler werden von Partnern des Arnsberger BürgerBusses kostenlos ausgegeben oder können im Bus erworben werden.

 

In Westfalen gibt es über 70 Bürgerbus­ver­eine, besonders im westlichen Münsterland, in Süd-Westfalen und in Ruhr-­Lippe. Der Verein Pro Bürgerbus NRW fördert den Austausch zwischen den Vereinen und bietet umfangreiche Informationen von der Gründung bis zum Erhalt des laufenden Betriebs. Auf www.pro-buergerbus-nrw.de können Sie schauen, ob es auch bei Ihnen einen Bürgerbus gibt.

 

 

Für Fahrgäste in Westfallen-Lippe

Ob Ausflugstipps fürs ­Fernweh, spannende Inter­views mit Prominenten, unterhaltende Lifestyle-Geschichten oder hilfreiche Ratgeber­artikel – die EXTRAZEIT bietet Inhalte für jeden Geschmack.

 

Wenn Sie mehr erfahren möchten, Wünsche und ­Vorschläge für spannende Themen ­haben oder vielleicht ein besonders lohnendes Freizeitziel kennen, dann schreiben Sie uns gerne per ­E-Mail an redaktion@extrazeit-magazin.de oder besuchen Sie unsere Website unter www.extrazeit-magazin.de.

©EXTRAZEIT 2017, alle Rechte vorbehalten
Herausgeber: Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) · Friedrich-Ebert-Straße 19 · 59425 Unna

info@nwl-info.de · www.nwl-info.de